Literaturrezension: Deutschland. Erinnerungen einer Nation

Heute will ich euch das Buch „Deutschland. Erinnerungen einer Nation“ von Neil MacGregor vorstellen. Das im Jahr 2015 im C. H. Beck-Verlag erschienene Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die mehr als 1000-jährige deutsche Geschichte.

Im Gegensatz zu vielen anderen Autoren wählt Mac Gregor einen relativ unkonventionellen Zugang zu dem Thema. Anstatt die wichtigsten historischen Ereignisse nacheinander aufzulisten, setzt der britische Kunsthistoriker Schwerpunkte. Er tut dies indem er einzelne Objekte herausgreift, die näher beleuchtet werden. Die Auswahl der Gegenstände erscheint zwar zunächst teilweise etwas willkürlich, im Verlauf des Werks entdeckt der aufmerksame Leser aber den Bezug vieler Objekte zueinander. Vieles stammt dabei aus dem 19. Jahrhundert, was ich persönlich etwas schade finde.

In den einzelnen Kapiteln werden dann die gewählten Gegenstände genauer erklärt und in einen größeren Rahmen eingeordnet. Dies geschieht mit Hilfe zahlreicher Bilder, die die Erzählungen lebendig werden lassen. Die gewählte Sprache ist immer gut verständlich und meist relativ unkompliziert gehalten. Dennoch kommt auch die gebotene Wissenschaftlichkeit nicht zu kurz. Häufig werden Experten der jeweiligen Gebiete zitiert, um die Ausführungen MacGregors zu untermauern oder zu erweitern. Außerdem wurde viel mit Primärquellen (wie historischen Bildern, Karten und Texten) gearbeitet.

„Deutschland. Erinnerungen einer Nation“ ist ein Muss für Jeden, der sich für die Geschichte Deutschlands interessiert. Für Hobby-Historiker absolut geeignet. Für mich ist es eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr bisher gelesen habe.

P.S.: Das Werk gibt es auch als Hörbuch.

Bei Amazon bestellen:*
Neil MacGregor: Deutschland. Erinnerungen einer Nation


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s