Die ‚anderen‘ transatlantischen Beziehungen – die Kooperation zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kanada in der Ära Schmidt/Trudeau

Vor zwei Jahren feierte Kanada das 150. Jubiläum seiner Konföderation, die 1867 gegründet wurde. Die Bundesrepublik Deutschland nahm dies zum Anlass und unterstrich durch eine Reihe kultureller Veranstaltungen 150 Jahre deutsch-kanadische Freundschaft. Der Beginn dieser vertieften deutsch-kanadischen Beziehungen lässt sich insbesondere mit zwei Staatsmännern verbinden. Auf deutscher Seite spielte Bundeskanzler Helmut Schmidt eine entscheidende Rolle, auf kanadischer Seite Premierminister Pierre Trudeau. Doch inwieweit bereits für die Zeit von 1974 bis 1982 von etablierten deutsch-kanadischen Beziehungen gesprochen werden kann, soll im Laufe dieser Arbeit untersucht werden. … Mehr Die ‚anderen‘ transatlantischen Beziehungen – die Kooperation zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kanada in der Ära Schmidt/Trudeau

Der „Kreuzkampf“ im Oldenburger Münsterland

Der „Kreuzkampf“ ist noch heute in vielen Köpfen im Oldenburger Münsterland präsent. Bis in die Gegenwart trägt dieser Konflikt maßgeblich für die Identifikationsstiftung der Bewohner aus dem sogenannten Südoldenburg bei. Doch inwiefern wird und wurde die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus im Jahr 1936 richtig dargestellt? War es eine regelrechte „Volkserhebung“, ein „Widerstand“ oder war der „Kreuzkampf“ nur ein kleiner politischer Disput, bzw. schlichtweg eine einfache religiöse Frage? … Mehr Der „Kreuzkampf“ im Oldenburger Münsterland

Richard Nixon und die Watergate-Affäre

Als Richard M. Nixon am 20. Januar 1969 zum 37. US-Präsidenten vereidigt wurde, rechnete zu diesem Zeitpunkt noch niemand mit dem Skandal, der kurze Zeit später folgen und das Land in eine tiefe Krise stürzen sollte. Watergate ruinierte nicht nur das Ansehen Nixons, sondern die Krise erschütterte außerdem die politische Landschaft in den Vereinigten Staaten Anfang der 1970er Jahre aufs Alleräußerste. … Mehr Richard Nixon und die Watergate-Affäre