Der „Kreuzkampf“ im Oldenburger Münsterland

Der „Kreuzkampf“ ist noch heute in vielen Köpfen im Oldenburger Münsterland präsent. Bis in die Gegenwart trägt dieser Konflikt maßgeblich für die Identifikationsstiftung der Bewohner aus dem sogenannten Südoldenburg bei. Doch inwiefern wird und wurde die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus im Jahr 1936 richtig dargestellt? War es eine regelrechte „Volkserhebung“, ein „Widerstand“ oder war der „Kreuzkampf“ nur ein kleiner politischer Disput, bzw. schlichtweg eine einfache religiöse Frage? … Mehr Der „Kreuzkampf“ im Oldenburger Münsterland

Die Spiegel-Affäre

Die SPIEGEL-Affäre begann in Hamburg am 26.10.1962 nach dem Vorwurf des „Landesverrats“ mit der Durchsuchung, einer Besetzung und der Verhaftung mehrerer Verantwortliche des SPIEGELS. Sie führte zu einer „schweren innenpolitischen Krise“ in der Bundesrepublik Deutschland und aktualisierte die grundsätzliche Frage nach dem Verhältnis von Grundrechten und Staatsschutz in einer demokratischen Gesellschaft. … Mehr Die Spiegel-Affäre